„Wir sind Oldenburg – das Land. Menschen erzählen“ ein Podcast der Oldenburgischen Landschaft

Die Oldenburgische Landschaft, zu deren Fachgruppen auch die Oldenburgische Gesellschaft für Familienkunde e.V. gehört, hat im August offiziell einen Podcast mit dem Titel „Wir sind Oldenburg – das Land. Menschen erzählen“ gestartet.

Wer die Oldenburgische Landschaft ist, beschreit Sie wie folgt auf Ihrer Website:

Die Oldenburgische Landschaft (KdöR) ist ein moderner Landschaftsverband, der im Oldenburger Land Kultur und Wissenschaft initiiert und fördert und für den Naturschutz eintritt. Das Oldenburger Land besteht aus den Landkreisen Ammerland, Cloppenburg, Friesland, Oldenburg, Vechta und Wesermarsch sowie den kreisfreien Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven. Neben ihrer Förder- und Beratungstätigkeit versteht sich die Oldenburgische Landschaft zusammen mit den oldenburgischen Landkreisen und kreisfreien Städten als Vertreterin der regionalen Belange in Niedersachsen und darüber hinaus.
Quelle: https://oldenburgische-landschaft.de/wir-ueber-uns.php

Die Meldung zum Podcast liest sich wie folgt:

Podcast-Projekt der Oldenburgischen Landschaft

„Wir sind Oldenburg – das Land. Menschen erzählen“, unter diesem Titel hat die Oldenburgische Landschaft eine Podcast-Reihe ins Leben gerufen, die ab sofort online ist. In der Reihe geht es um das Oldenburger Land und um die Oldenburgische Landschaft und ihre Arbeit in und für die Region. Die Oldenburgische Landschaft versteht sich als Netzwerker für die Kultur im Oldenburger Land. Darüber hinaus unterstützt sie Kultur und Wissenschaft, indem sie Auskünfte erteilt, berät, eigene Projekte verwirklicht und Fördermittel vergibt.

„Hinter regionaler Kultur stehen natürlich viele Menschen. Unser neuer Podcast möchte solche Menschen zu Wort kommen lassen, die für die Oldenburgische Landschaft und für die Kulturarbeit bei uns im Land stehen. Das ermöglicht einen frischen und ganz unmittelbaren Zugang zur reichen Kulturwelt im Oldenburger Land“, erläutert Landschaftspräsident Uwe Meiners.

Die Idee zum Podcast hatten Anton Willers, der ein „Freiwilliges Soziales Jahr Kultur“ bei der Oldenburgischen Landschaft absolvierte, und Landschaftsmitarbeiterin Sarah-C. Siebert. Beide haben das Projekt mit viel Elan entwickelt und umgesetzt. Die ersten Folgen sind bereits aufgenommen und werden jetzt nach und nach freigeschaltet. Es ist geplant, pro Monat ein bis zwei Podcast-Folgen zu veröffentlichen.

Der Link zum Podcast: https://oldenburgische-landschaft.de/podcast.php

Wir haben in die erste Folge und den Gesprächen mit Geschäftsführer Dr. Michael Brandt zu Kulturarbeit der Geschäftsstelle sowie mit Dr. Jörgen Welp über die Symbole des Oldenburger Landes reingehört und können eine Hörempfehlung aussprechen.