Quellen

Weitere Informationsquellen für Familienforscher

Kirchenbücher

Die Kirchenbücher werden heute an folgenden Orten verwahrt:

  • Für die Gemeinden der ev.-luth. Oldenburgischen Landeskirche:
    • Die Originale liegen bei den Kirchengemeinden (in wenigen Ausnahmen liegen die alten Kirchenbücher im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg). Die Aufzeichnungen beginnen bei manchen Gemeinden schon sehr früh (Blexen 1573, Eckwarden 1578), bei den meisten aber im 17. Jahrhundert.
    • Mikrofiches aller Kirchenbücher, bis etwa 1801, sind im Archiv des Ev.-Luth. Oberkirchenrats ↑, Philosophenweg 1, 26121 Oldenburg, (Tel. 0441-7701-0), verwahrt und können dort während der Dienststunden nach Voranmeldung eingesehen werden.
    • Abschriften aller Kirchenbücher nach etwa 1800 (für das Jeverland ab 1825) werden im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg ↑, Damm 43, 26135 Oldenburg, (Tel. 0441-9244-100) verwahrt. Sie können dort während der Dienststunden eingesehen werden. Darüberhinaus sind alle Microfiches von älteren Kirchenbüchern, wie sie im Archiv des Ev.-luth. Oberkirchenrats einsehbar sind, in Kopie auch im Nieders. Landesarchiv einsehbar.
  • Für die Gemeinden der katholischen Kirche:
    • Abschriften der Kirchenbücher des Oldenburger Münsterlandes (Ämter Cloppenburg und Vechta) werden im Archiv des Bischöflich Münsterschen Offizialats ↑, Bahnhofstr. 6, 49377 Vechta (Tel. 04441-872-0) verwahrt und können dort während der Dienststunden eingesehen werden. Die Aufzeichnungen beginnen durchweg im 17. Jahrhundert.

Personenstandsregister der Standesämter

Diese werden bei den Gemeindeverwaltungen seit 1876 geführt. Im Jahre 2009 wurden die älteren Register (bis etwa 1910) an die Archive abgegeben. Bei den kreisfreien Städten Delmenhorst, Oldenburg und Wilhelmshaven wurden diese älteren Register an die Stadtarchive übergeben. Alle anderen Gemeinden haben ihre älteren Zivilstandsregister dem Nieders. Landesarchiv in Oldenburg übergeben.

Anfragen zu den Zivilstandsregistern sind an die jeweiligen Archive zu richten. Beim Nieders. Landesarchiv in Oldenburg besteht auch die Möglichkeit zur Einsicht der Register soweit der Datenschutz es zuläßt

Archiv der OGF

Seit 1927 stellen viele unserer Mitglieder ihre Forschungsergebnisse zur Verfügung. Dieses inzwischen recht umfangreiche Archiv liegt im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg und kann dort eingesehen werden. Über das Archivsystem der niedersächsischen Landesarchive können diese Daten auch online recherchiert werden.

Mitgliederbereich der OGF

Umfangreiche Übertragungen von Archivalien finden sich im ‘Mitgliederbereich’, zum Beispiel

1. Register zu Ahnentafeln, die durch die Landesbauernschaft Weser-Ems erstellt wurden

2. Seelen- und Steuerregister, vornehmlich des 17. Jahrhunderts

3. vergriffene Publikationen der OGF

4. Register zu den Kirchenbüchern von Delmenhorst und Hasbergen

5. Eheverträge von mehreren Kirchspielen und vieles mehr

Nieders. Landesarchiv in Oldenburg
Für den gesamten Bereich des ehemaligen Herzogtums Oldenburg sind insbesondere im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg weitere interessante Informationen für den Familienforscher zu finden. Von mittelalterlichen Urkunden über Steuer- und Hebelisten, Visitationsprotokollen und Gerichtsakten, Brandkassenregistern und Vereinsakten bis zu privaten Nachlässen bedeutender Bürger ist dort vieles zu finden. Findbücher, z.T. gedruckt, erleichtern die Suche.

Recherche ist auch möglich über das Archivsystem der niedersächsischen Landesarchive.

Andere genealogische Arbeitsgemeinschaften
Außer der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde arbeiten noch folgende Arbeitsgemeinschaften an genealogischen Fragen innerhalb des Bereichs des ehemaligen Großherzogtums Oldenburg:

Familienkundlicher Stammtisch Jeverland, eine AG Familiengeschichtsforschung des Jeverländischen Altertums- und Heimatvereins e.V.
Walter Fleischauer, Erich-Heckel-Ring 17, 26389 Wilhelmshaven, Tel. 04421-83082, EMail: Walter.Fleischauer@t-online.de.
Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft treffen sich regelmäßig an jedem ersten Dienstag im Monat (sofern es sich dabei um einen Werktag handelt) im ehem. Rathaus Sillenstede, Grafschafter Straße, 26419 Schortens – Sillenstede. Gäste sind zu den Treffen herzlich willkommen.
Die Gruppe betreibt die genealogische Mailingliste Jeverland-L, die nach einmaliger Anmeldung für Interessierte kostenlos nutzbar ist. Infosseite: http://list.genealogy.net/mm/listinfo/jeverland-l

Heimatbund für das Oldenburger Münsterland , Familienkundlicher Arbeitskreis
Hauptstr. 41, 49413 Dinklage (Mitglieder und Freunde treffen sich an jedem 1. Dienstag eines Monats um 19.00 Uhr im Bahnhof Dinklage).