Leistungen

OGF Mitgliederbereich
Mitglieder der OGF haben Zugang zu den internen OGF Datendiensten. Hierbei handelt es sich um eine ständig wachsende Anzahl von Internet-Dateien mit Quellendaten (z.B. alte Steuerregister, Mannzahlregister) und um bibliographische Hinweise zu Familien des Oldenburger Landes (z.B. Auswandererlisten, Bürgeraufnahmen, ‚Oldenburgische Quellen zur Familienkunde‘ usw.).

Mailing Liste
Die vereinsinterne Mailing-Liste OGF-L ermöglicht die Kommunikation und den Erfahrungsaustausch der Mitglieder untereinander. OGF-Mitglieder können sich zu dieser Mailingliste über die Internetseite https://list.genealogy.net/mm/listinfo/OGF-L ↑ anmelden und werden nach Prüfung vom Adminstrator freigeschaltet.

Mitglieder-Stammbäume
Die OGF bietet ihren Mitgliedern die Möglichkeit, ihre eigenen Forschungen im Internet zu präsentieren ↑. Die OGF übernimmt nur die Darstellung der Daten, Rechte und Verantwortung verbleiben beim jeweiligen Einsender.
Der Zugang zu diesen Daten ist den Mitgliedern der OGF vorbehalten und erfordert eine vorherige Anmeldung und Freischaltung durch den Administrator.

Vorträge
In der Zeit von Oktober bis März führen wir jedes Jahr Vorträge durch, die sich mit genealogischen und heimatkundlichen Themen befassen und den Hörern viele Anregungen für die eigene Arbeit bieten. Diese Vorträge finden jeweils Donnerstag abends um 19.00 Uhr statt, und zwar im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg, Damm 43, 26135 Oldenburg (siehe auch OGF-Vortragsprogramm).

Publikationen
Die OGF veröffentlicht regelmäßig themenbezogene Publikationen. Für unsere Mitglieder geben wir die Fachzeitschrift Oldenburgische Familienkunde heraus, in der ein breites Spektrum von Forschungsergebnissen, quellenkundlichen Arbeiten und kleine Beiträge publiziert werden.
Von 1959 bis 2008 erschien die Oldenburgische Familienkunde jährlich in vier Heften (z.T. Doppelheften), jeweils fünf Jahrgänge wurden bei durchlaufender Seitenzählung zu einem Band zusammengefaßt, insgesamt 50 Jahrgänge in 10 Bänden. Die meisten Hefte der früheren Jahrgänge sind noch lieferbar (siehe Liste unter OGF-Publikationen).
Seit Beginn des Jahres 2009 wird die Oldenburgische Familienkunde als Jahrbuch herausgegeben, welches jeweils zum Jahresende erscheint und im Rahmen der Mitgliedschaft an die Mitglieder kostenlos verschickt wird.

In den Jahren 2003 bis 2012 wurden zusätzlich die Hefte der Gelben Reihe der OGF als Quellen und Hilfsmittel zur Familienforschung herausgegeben. Diese Hefte können, soweit noch verfügbar, bei den Sprechnachmittagen, bei den Vorträgen und im Online-Shop erworben werden.

Vereinsarchiv
Sowohl unsere Fachbücherei als auch viele Forschungsergebnisse unserer Mitglieder befinden sich im Nieders. Landesarchiv in Oldenburg, Damm 43, und können dort während der Dienststunden eingesehen werden (Bestand: OGF, keine Ausleihe außer Haus!). Über das Archivsystem der niedersächsischen Landesarchive können diese Daten auch online recherchiert werden.

Kirchenbuch-Datenaufnahme
Unser Arbeitskreis Kirchenbuch-Datenaufnahme und Computergenealogie befaßt sich mit der systematischen Übertragung unserer alten Kirchenbücher auf Computer-Dateien. Damit soll nicht nur künftigen Forschern die Arbeit erleichtert, sondern auch dem zunehmenden Verfall der alten Kirchenbücher entgegengewirkt werden. Leiter dieser Arbeitsgruppe ist Herr Dierk Feye, Fichtenstr. 8, 26316 Varel.

Wer auf diesem Gebiet mitarbeiten möchte, ist herzlich eingeladen, sich mit Herrn Feye in Verbindung zu setzen.

Beratung / Auskünfte
An jedem ersten Donnerstag eines Monats zwischen 14 und 18 Uhr treffen sich Familienforscher, Anfänger und Fortgeschrittene, Mitglieder der OGF und Nichtmitglieder zum zwanglosen Erfahrungsaustausch im Seminarraum des Nieders. Landesarchivs in Oldenburg, Damm 43.

Wenn Sie weitergehende Auskünfte oder Beratung benötigen, empfehlen wir folgende Vorgehensweise:

  • Wenn Sie wissen, aus welchem Kirchspiel Ihre Vorfahren stammen, schauen Sie zunächst im Verzeichnis Kirchspiele nach. Für viele unserer Kirchspiele sind dort auskunftbereite Sachverständige benannt. Auch wird dort etwas über die vorhandenen Kirchenbücher und über einschlägige Fachliteratur, z.B. Ortsfamilienbücher, gesagt.
  • Ist im Kirchspielverzeichnis für Ihr Kirchspiel kein Sachverständiger benannt, können sie sich wenden an
    • einen professionellen Genealogen, z.B. Irmi Gegner-Sünkler; email: irmi@gegner-suenkler.de
    • an die im Kirchspielverzeichnis genannten Aufbewahrungsstellen der Kirchenbücher. Hierbei sollten Sie sich eher an die zentralen Stellen wenden (Niedersächsisches Landesarchiv in Oldenburg, Offizialatsarchiv in Vechta, Oberkirchenrat) als an die einzelnen Kirchengemeinden. Geben Sie bei Anfragen per E-mail ans Nieders. Landesarchiv (oldenburg@nla.niedersachsen.de), Bischöfliches Offizialat in Vechta (archiv@bmo-vechta.de) oder Oberkirchenrat (archiv-okr@ev-kirche-oldenburg.de) Ihre volle postalische Adresse an.
  • Wegen allgemeiner Fragen, auch wenn der vermutliche Geburtsort Ihres Ahnen nicht im Kirchspielverzeichnis zu finden ist, wenden Sie sich bitte an Herrn Diers von der Oldenburgischen Gesellschaft für Familienkunde e.V.

Wir bitten um Geduld in Erwartung einer Antwort. Je nach Aufwand werden auch, nach vorheriger Absprache, Gebühren in Rechnung gestellt werden.